1. Region

Bonn: Bonner Skandal-Investor Kim nach Südkorea ausgeliefert

Kostenpflichtiger Inhalt: Bonn : Bonner Skandal-Investor Kim nach Südkorea ausgeliefert

Der wegen Betrugs verurteilte frühere Investor des Bonner Konferenzzentrums, Man-Ki Kim, ist an Südkorea ausgeliefert worden. Das bestätigte eine Sprecherin der Generalstaatsanwaltschaft Köln am Donnerstag. Zuvor war ein Auslieferungsersuchen der südkoreanischen Botschaft vom Oberlandesgericht Köln für zulässig erklärt und von der Bundesregierung bewilligt worden.

Dei beÜabger an die ssnidüneaekhroc öneehBrd sei isrbtee am 24. inuJ oeltf,gr esgta dei Secenrp.rhi Gneeg mKi agb es einne hlffebetaH seien hesiGcrt in Sueol, ni emd imh biArgeekttun in eenirs amitHe ofrergenvow .dirw Das Znrutme duewr rfü erlinntiatnoea eKnnerzofen ,lgtanep encmahd nonB ntNSoad-Urt nreodgew .awr

imK tlig lsa ugiuHpraft im zFnan-i udn sakdlgaunresBt mu sda Wlrdo enrcfeenoC neteCr Bonn (CWBC). eDr iovtvePrtnrisa hatte icthn ugnge ,dGel und se mak zu znoe.lenInvs Kim tlsole cuznästh im Aiplr canh Veenßürb erd leHäft iernes afrtaseHft nov sacbneshlhie eJnhra esltasnen dun fau eengien nuWchs ni edi kTüier cnhbobgasee wndr.ee rDe urtnenrgusaseglAiaf sau kaSüdero amk ni etlzert Mutnei sih.cnwzaed mKis Flmaiei telb ni ned AUS, edi BeöerU-Sdhn lweoltn hin aber ihnct im ndLa .nhaeb

cNha remihjgermäh oppasutB diwr dsa BCCW drieezt runte Rgeei der dtSat nBno .ueegtfrbtgia eiMtt hesäntnc eJrhsa llos rtod eid eetrs ßroeg azkleKno-iremUfnN nnts.tftadei iDe sjsiuehicrt eurAbfntiagu sde nslakaSd arteud a.n