1. Region

Aachen: Bluttat an Jülicher Straße: Ehemann unter Mordverdacht in Haft

Aachen : Bluttat an Jülicher Straße: Ehemann unter Mordverdacht in Haft

Zum Mordfall an der Jülicher Straße am Sonntag in Aachen hat die Staatsanwaltschaft am Mittwoch erstmals nähere Details bekanntgegeben. Wie Oberstaatsanwältin Katja Schlenkermann-Pitts erklärte, habe sich ein 36-Jähriger am Sonntag „gewaltsam Zugang zur Wohnung seiner getrennt lebenden Ehefrau“ verschafft und „sie mit brachialer Gewalt“ attackiert.

eDi 43ieg-rähJ sei cohn ma etnnSangadbo ni med nsuflMaimraheehi na ned oFegnl der aeiwGrnelwkngitu e.etsrbong äehNer iweisHen urz Art rde neelezrVtgun otlewl eid waeaaibstätOslnnrt tmi Hwesiin ufa edi wrenteei mgEeiturnntl ithnc enc.amh

eDr annM teflcüteh nhca red t,aT sei aebr teesbri am Mgnaot in üDren ahcn neime siwneiH sua red eegrBvuköln gonesmmtfeen ,nrdewo so nmtteP.lsanhSrk-cnie Wo der naMn frfegnueiafg ,reduw ltteie dei dheBerö tihnc .itm nOffe bitble cauh, bo er ine ndnsetäsiG laggteeb a.th

nKinee eennu htcSsanad btgi se im Fall der eflanlbse ma hdeenoncWe mdeoreenrt gjiheä-rn04 urFa sua hrzeHgoanet,r eid im sugrhioaengbelheNt btoiaahhrccBl ma ürehnf tramomgSgnesa feenudng .ruewd eiD iPilzoe scthu ndunertevrä iehrn nemnhEa Hialhlfuaz Siaf )44(. Für iHense,wi ide uz seeinr furrgiengE ,hrfüne idns 0030 uroE Bnluhnego .teteszguas