1. Region
  2. Bistum & Glaube

Coronavirus-Krise: Bistum Aachen erwartet Kirchensteuer-Rückgang

Coronavirus-Krise : Bistum Aachen erwartet Kirchensteuer-Rückgang

Das Bistum Aachen rechnet in diesem Jahr mit einem Rückgang der Kirchensteuererträge um rund zehn Prozent oder 25 Millionen Euro.

Die Zahlen seien aus staatlichen Steuerschätzungen abgeleitet, teilte das Bischöfliche Generalvikariat am Montag mit. Das Bistum Aachen stehe auch in der Coronavirus-Krise auf finanziell sicherem Fundament.

„Durch die in guten Jahren gebildeten Rücklagen, sind wir in der Lage, die durch die Pandemie bedingten Einnahmeausfälle auszugleichen, erklärte der Ökonom des Bistums, Martin Tölle. Das Gebiet mit rund einer Million Katholiken reicht von der Eifel im Süden bis nach Mönchengladbach und Krefeld im Norden. Weitere katholische Bistümer in NRW sind Essen, Köln, Paderborn und Münster.

(dpa)