1. Region

Düsseldorf: Bis zu vier Jahre Haft für Misshandlung autistischer Kinder beantragt

Düsseldorf : Bis zu vier Jahre Haft für Misshandlung autistischer Kinder beantragt

Für die Misshandlung autistischer Kinder in einer evangelischen Jugendhilfe-Einrichtung hat der Staatsanwalt bis zu vier Jahre Haft gefordert. Die Strafe soll für eine ehemalige Gruppenleiterin fällig werden, zudem ein fünf Jahre dauerndes Berufsverbot. Der mitangeklagte Ehemann der Frau soll für zwei Jahre ohne Bewährung hinter Gitter.

Genge hni olls fanleesbl ine hffjernfgsüäi bfosrveuBter ätghnerv d.ewner Enie r4äi3jgh-e uiereBrnet soll uz neeim hraJ nud nhze tannoeM Haft afu ugnwehärB etiverurlt wne.red

geWen der alnegn eeaansedrVhrrfu - dei rVwofüre hcierne hzne Jhaer rücuzk - retnatebag edr ttalaawatsnS am ai,etnDgs selewji ssehc atneMo rde frateS sal vebßütr zu canehterb.t Das lrUtei in dem resiteb itse thca nnaoMte nnderudea seszroP tis rfü den 4. pAlri tpel.nag

ieD etAennaklgg llosne von 0602 sbi 0028 ietchssuait rndeiK mi lreAt ovn 9 sbi 51 hJrane in noprghpenWu sde ntsenUhnerem nucEod gqetulä abhne. Dei atatahfnSwastcstal iwrft end mgainelehe Ererizneh in der kleAagn ihcleraehz aeussgnMihlnnd ov.r So lsleno sei dei neKdir tannensgudl tixeirf udn hcsi uaf esi eetlgg aeb.nh ngaaTlge eis rneiKdn ssEne iegetvrrwe nored,w edro sie hneätt nkutraU nsees esmsn.ü

ratdcüheHn ienes so tfse um rhie föepK leekgwtic norwed, sads die ukam hnoc ftLu beaekmn dun ni Pkina neiree.gt Die ebaatri rxsiaP rduwe fua rebü 200 dtnSeun iedaarVtemoil i.dnetmteokru uhsinttscAe eawrn mi tsihlarGeacs eizgetg n.doewr

reD freüenhr eLenirit dre gWpnpheoru dirw inMsdhguslan ucnrhzftebeoehlS, ugögitnN nud aitebehnreFirsgbuu fwr.oeongerv n,coEdu iene htorTec rde nneasghvleice ,-RgSkiurecatfent-fG rdweu chnwszieni ölsguaeft nud ni dei tgSfitun itnite.egrr