Frechen: Beziehungsstreit endet tödlich

Frechen: Beziehungsstreit endet tödlich

Tragisches Ende eines Beziehungsstreits: Ein 51-Jähriger, der seine Nachbarin vor ihrem Ex-Freund beschützen wollte, wurde am Freitagabend im rheinischen Frechen bei der Streitigkeit ermordet.

Der 34-jährige Tatverdächtige wurde in der Nacht verhaftet. Er war gegen 21.20 Uhr vor der Wohnung seiner 31-jährigen Ex-Freundin aufgetaucht und randalierte dort. Polizisten erteilten ihm einen Platzverweis, der er vorerst befolgte.

Rund eine Stunde später kam er zurück zur Wohnung. Als seine Ex-Freundin ihn bemerkte, schrie sie vom Balkon aus um Hilfe. Ihr Nachbar hörte sie und eilte zur Wohnung. Dabei kam es zum Streit zwischen den Männern. Dabei erlitt der 51-Jährige schwere Kopfverletzungen, denen er vor Ort erlag.

Der Täter flüchtete vorerst und wurde dann um 1.15 Uhr beim Verlassen einer Straßenbahn festgenommen. Die Ermittlungen der Mordkommission wurden aufgenommen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung