1. Region

Wetter in NRW: Bewölkter Wochenstart, am Mittwoch soll es heiter werden

Wetter in NRW : Bewölkter Wochenstart, am Mittwoch soll es heiter werden

Die Woche startet in Nordrhein-Westfalen und der Region wechselhaft – mit Aussicht auf eher heitere Episoden ab Mittwoch.

Am Montag sei vor allem im Osten von NRW teils starke Bewölkung zu erwarten, hieß es beim Deutschen Wetterdienst. Östlich des Rheins sei mit Regen und vereinzelt kurzen Gewittern zu rechnen. Der Tag werde maximal 14 bis 18 Grad bringen, im Bergland könne es auch auf 9 Grad runtergehen.

Im Westen des Bundeslandes wird am Montag ein bewölkter Tag mit einigen Sonnenstrahlen erwartet. Im Tagesverlauf gibt es immer wieder kurze Schauer. Bei frischem Wind sind nach einstelligen Frühwerten immerhin 12 Grad in Simmerath, 14 Grad in Eupen, Hürtgenwald und Nideggen und 15 Grad in Heimbach, Aachen und Stolberg möglich. In Eschweiler, Jülich, und Düren sind es um 16 Grad, in Köln sogar bis zu 17 Grad.

Am Dienstag soll es wechselnd bewölkt werden und in Ostwestfalen einzelne Regenschauer geben. In der Nacht könnten Tiefstwerte von 8 bis 2 Grad erreicht werden, im Münsterland bestehe örtlich sogar schon Bodenfrostgefahr. Auch in der Region wird das Wetter bereits leicht besser, denn es soll kaum noch Schauer geben. Die Temperaturen sollen zwischen 12 bis 17 Grad liegen.

„Am Mittwoch nach Auflösung von Nebelfeldern heiter bis wolkig, niederschlagsfrei“, sagte das DWD zudem voraus. Die Höchsttemperatur werde dann voraussichtlich 15 bis 18 Grad betragen, in der Sonne sogar 20 Grad, im höheren Bergland 11 bis 15 Grad. Ein schwacher bis mäßiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen sei zu erwarten.

(dpa)