Bad Münstereifel: Betrunkener verletzt sich bei Unfall in Bad Münstereifel

Bad Münstereifel: Betrunkener verletzt sich bei Unfall in Bad Münstereifel

Am frühen Freitagmorgen verlor ein Mann aus Bad Münstereifel die Kontrolle über seinen Wagen und überschlug sich. Er sei wohl zu schnell gefahren, weil er sich zuvor mit seiner Familie gestritten hatte und wütend davon fuhr. Der Mann wurde beim Unfall verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 6.30 Uhr am Freitagmorgen. Der 55-jährige Mann fuhr mit seinem Auto auf der Landstraße 113 von Scheuerheck nach Mahlberg, als er die Kontrolle über seinen Wagen verlor und in den Straßengraben prallte. Der Grund für den Kontrollverlust sei laut Polizeibericht wohl eine zu hohe Geschwindigkeit gewesen. Durch die Wucht des Aufpralls im Straßengraben wurde das Auto zurück auf die Fahrbahn geschleudert, wo es auf dem Dach zum liegen kam.

Eine unbeteiligte Zeugin rief die Polizei, die bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch beim Unfallverursacher feststellten. Die Beamten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an und zogen den Führerschein des Mannes ein. Nach einer Erstversorgung am Unfallort wurde der 55 Jährige mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung