1. Region

Köln: Betrunkener „fliegt” im Auto auf Feuerwehr zu: „Nicht so schlimm”

Kostenpflichtiger Inhalt: Köln : Betrunkener „fliegt” im Auto auf Feuerwehr zu: „Nicht so schlimm”

Ein betrunkener 22-Jähriger ist in Köln in seinem sich mehrfach überschlagenden Kleinwagen auf ein Rettungsauto der Feuerwehr „zugeflogen”. Den Unfall kommentierte er direkt nach seiner Befreiung aus dem total beschädigten, auf dem Dach liegenden Auto, laut Polizeibericht vom Sonntag trocken: „Das ist alles nicht so schlimm - mein Vater hat noch mehrere Firmenfahrzeuge.”

Siehrmcml ürf den juenng Mann tefrüd sei,n sads ein olhmlAkstteatoe gtu 6,1 lomrPlie rabeg. Der twureFaeurwhnetergegsn rwa ni red ctNha mzu Stngona mti aultlchBi udn rrhionntMsa zu imnee znga nnedera staoizntEr srgeentw.u

lzicPhtlö hbea erd siRsettsgneastnut nov lksni ien chsi ndsbgeclheareüs Atuo „afu hsic fnieeugzl eesn”,h ßtehi se im .iirhizloPcebet Dssa es edn usgnagteweRtn tvlrhfee h,eab eis irenes ükclG ngew.ees