1. Region
  2. Belgien

Ende des Wildwuchses: Friseure in Belgien dürfen wieder öffnen

Ende des Wildwuchses : Friseure in Belgien dürfen wieder öffnen

Endlich wieder zum Friseur: Nach dreieinhalb Monaten wuchernden Haarwuchses dürfen Friseure in Belgien von kommender Woche Samstag an wieder öffnen.

Es würden jedoch sehr strenge Hygieneregeln gelten, sagte der belgische Regierungschef Alexander De Croo am Freitag nach Regierungsberatungen in Brüssel. Er betonte, dass die Coronavirus-Situation in dem Königreich seit Dezember recht stabil sei. Die Maßnahmen gegen das Virus funktionierten gut, weil die Menschen sie berücksichtigten. De Croo sagte, man müsse weiter vorsichtig sein.

Andere nichtmedizinische Berufe mit Körperkontakt – etwa Kosmetiker – müssen sich noch bis zum 1. März gedulden. Campingplätze dürfen bereits am Montag wieder öffnen, die Außenbereiche von Tierparks kommende Woche Samstag.

Die Corona-Fallzahlen in Belgien sind zuletzt leicht gestiegen. In der vergangenen Woche wurden täglich im Schnitt 2349 Neuinfektionen registriert – ein Plus um 5 Prozent. Ende Oktober lag der Wert zeitweise teils über 20 000. Mit strikten Kontaktbeschränkungen und einer zeitweisen Schließung aller nicht notwendigen Geschäfte wurden sie seither gedrückt. Seit Anfang Dezember sind die Geschäfte wieder geöffnet. Derzeit gilt jedoch ein Verbot aller nicht notwendigen Reisen aus und nach Belgien.

(dpa)