Maastricht: Belgien gibt Land ab: Niederlande werden größer

Maastricht: Belgien gibt Land ab: Niederlande werden größer

Die Niederlande werden größer. Belgien schrumpft: Die beiden Länder regeln ihre Grenze neu. Die Belgier werden 15 Hektar Land an die Niederlande abtreten. Die Grenzkorrektur muss von dem jeweiligen Parlament noch abgesegnet und zwischen den Regierungen in Brüssel und Den Haag noch in einem Vertrag besiegelt werden, aber die Modalitäten sind bereits ausgehandelt.

Ist alles perfekt, wird eine kleine, unbewohnte Insel in der Maas südlich von Maastricht, die derzeit auf belgischem Grund liegt, künftig zu den Niederlanden gehören soll. Der Grund: Die kleine Insel in der Maas ist von Belgien aus nur schwer erreichbar. Sie liegt deutlich näher am niederländischen Territorium und ist von dort aus leicht zugänglich.

Die Insel in der Maas entstand zwischen 1960 und 1980, als die sich in vielen Buchten windende Maas zwischen Maastricht und dem belgischen Städtchen Visé begradigt wurde. Der Fluss bekam in diesem kleinen Teilabschnitt ein neues Flussbett.

Eine belgisch-niederländische Grenzkommission hat in den vergangenen Jahren den neuen Grenzverlauf ausgehandelt. Künftig soll die Grenze zwischen den Nachbarländern in diesem Gebiet wieder mitten in der Maas verlaufen.

(htz)
Mehr von Aachener Zeitung