1. Region

Düsseldorf: Belegte Hallen: Krisengespräche zwischen Vereinen bald im Rheinland

Kostenpflichtiger Inhalt: Düsseldorf : Belegte Hallen: Krisengespräche zwischen Vereinen bald im Rheinland

Weil zahlreiche Turnhallen als Flüchtlingsunterkünfte genutzt werden, will der Landessportbund (LSB) in NRW weiter das Gespräch mit der Politik suchen. Nach einem ersten Treffen im Ruhrgebiet soll es nun ein Treffen im Rheinland geben, teilte LSB-Sprecher Frank-Michael Rall am Dienstag mit.

reD enuRd chsTi mti rrerVentte sau Kön,l fsloDüserd und Bnon ise üfr dei eänschnt hWcneo andcagth.e

Essmrtla ehantt sihc am getnnbMadoa ni sensE ornFnkeäiut sau td,numDro bDg,uursi med ErseineK-h-upenrR udn irknenGeclshe etnfergfo. ehlnnIrba siene tnMaos hta cshi eid hZal erd Hlln,ae ide zu sFrnlkthueftetüüngicnnl bugemaut r,edunw utla LBS uaf 004 eedrtoplp.v

aNch Start der sniHnoalaels aekngl ireSotnvreep eübr amgelndne aniTgr-isn dun öWmmghnietie.tkpfteackl Wgene der enbegeulnlagHl hrudc nielglhFtcü ise ovn tsnree tutstereinVrnsiae udn dnerenurm olkeanl nnroespSo uz eh,rön agets lRl.a

uAs dme etsrne ßnögreer fnfTere ederis trA hegt red oubddspLnnatres itm eneim ostinvepi biegEsrn eh:vrro „Man aht rmt,eekg assd scbdprfGheäasre ad ti.s eDi detSät ntonekn hsic het,aasuncsu ow edr uhcSh dr.”ückt