1. Region

Köln: Bei Flucht vor Messerstechern aus fünftem Stock gefallen

Köln : Bei Flucht vor Messerstechern aus fünftem Stock gefallen

Ein Mann, der am Samstag in Köln auf der Flucht vor Messerstechern aus dem fünften Stock eines Hauses gefallen war, schwebte am Montag noch immer in Lebensgefahr.

Sein Zustand sei allerdings stabil, sagte ein Polizeisprecher. Das Motiv für die Tat sei noch unklar. Aufschlüsse versprächen sich die Ermittler von den Bildern einer Videoüberwachungskamera am Eingang des Mehrfamilienhauses. Vermutlich habe es sich um mindestens zwei Angreifer gehandelt.

Von ihnen hatte der 42-Jährige am Samstag mehrere Stiche abbekommen. Als er auf der Flucht über die Balkonbrüstung kletterte, um sich zum Nachbarbalkon zu hangeln, stürzte er in die Tiefe. Die Polizei sucht weiter nach Zeugen.