1. Region

Bauen in Aachen, Düren, Heinsberg: Erneuerbare Energien bevorzugt

Tag der erneuerbaren Energien : Ökoheizungen in der Region gefragt

Jedes zweite in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr neu genehmigte Wohnhaus soll ganz oder teilweise mit erneuerbaren Energien beheizt werden. In der Region setzten Hausbauer sogar noch deutlicher auf Ökoheizungen.

Das hat das Statistische Landesamt zum Tag der erneuerbaren Energien am 25. April veröffentlicht. Bei knapp 9300 der etwa 18.300 genehmigten Häuser in NRW sollen Biomasse, Biogas, Holz, Solaranlagen oder Wärmepumpen als primäre Energiequelle zum Einsatz kommen. Zum Vergleich: 2015 hatte der Ökoanteil an den genehmigten Neubauten noch 33 Prozent betragen.

Landesweit am höchsten war der Anteil der Bauvorhaben mit umweltschonenden Heizenergien im vergangenen Jahr im Kreis Olpe und in Bottrop. Dort setzten Bauherren bei jeweils mehr als 80 Prozent der Neubauten auf erneuerbare Energien. Bauherren in Solingen und im Kreis Mettmann planten dagegen mehrheitlich mit konventionellen Heizenergien. Hier waren nur bei rund jedem fünften (Solingen) beziehungsweise vierten Bauvorhaben (Kreis Mettmann) erneuerbare Energien die primäre Heizquelle.

Die drei Landkreise der Region lagen im Jahr 2019 über dem landesweiten Durchschnitt von 50,6 Prozent. Spitzenreiter ist der Kreis Heinsberg, wo 64 Prozent der Wohnhäuser mit Ökoheizungen geplant wurden. Insgesamt waren dort 253 der 472 genehmigten Wohnhäuser mit erneuerbaren Energien beheizt. Es folgen der Kreis Düren (60,6 Prozent) und die Städteregion Aachen (53,6 Prozent).

Auch in der Region lässt sich im zeitlichen Vergleich eine deutliche Tendenz erkennen. Im Jahr 2015 wurden nur etwas mehr als ein Drittel aller Häuser mit grüner Energie geplant. Während 2018 im Vergleich zum Vorjahr in der Städteregion Aachen und dem Kreis Düren sogar weniger genehmigte Wohnhäuser mit erneuerbaren Energien als Heizquelle versorgt wurden, stiegen die Zahlen nun wieder an. Besonders stark nahm sie im Kreis Düren zu. Dort wurden 8,6 Prozent mehr Häuser mit Ökoheizungen geplant als im Jahr zuvor.

(jas/dpa)