1. Region

Barack Obama in der Lanxass Arena: 12.000 Tickets verkauft

„World Leadership Summit“ : Barack Obama kommt nach Köln

Spannung und Rätselraten vor dem prominenten Besuch in Köln: Einige Stunden vor der geplanten Ankunft des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama am Donnerstag sind die Vorbereitungen in vollem Gange. Am Abend soll der 57-Jährige in der Lanxess-Arena über gute Menschenführung sprechen.

„Die Vorbereitungen laufen wie geplant“, sagte ein Sprecher des Veranstalters am Mittag. Die Kölner Polizei schützt Obama während seines Aufenthalts in Absprache mit dem amerikanischen Secret Service, der ihn begleitet.

Am Freitagnachmittag will Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Obama in Berlin empfangen. Das Gespräch sei nicht presseöffentlich, teilte eine Regierungssprecherin der Deutschen Presse-Agentur mit.

Ob der Ex-US-Präsident zuvor noch etwas in Köln unternimmt, ist unklar. „Wir wissen von nichts“, sagte ein Sprecher der Stadt. „Falls er sich kurzfristig entschließt, etwas zu besichtigen, können wir das natürlich möglich machen.“ Ein Eintrag ins Goldene Buch der Stadt sei bislang nicht vorgesehen. Auch für einen Besuch im Dom hat sich Obama nicht offiziell angekündigt. „Aber wir sind auf alles gefasst. Dass es im Dom zu spontanen Besuchen kommt, die eventuell Sperrungen nötig machen, wäre für unsere Mitarbeiter nichts Besonderes“, sagte ein Dom-Sprecher.

Obama dürfte am Donnerstag gegen 17 Uhr mit seinem Privatflugzeug auf dem Flughafen Köln/Bonn landen. Von dort geht es weiter zu einem Luxushotel, das dem Kölner Dom direkt gegenüber auf der anderen Rheinseite liegt. Bald danach muss Obama bereits zur nahe gelegenen Lanxess-Arena aufbrechen, wo er bei einem Dinner im Restaurantbereich mit Ehrengästen und zahlenden Teilnehmern zusammentrifft. Gegen 19.30 Uhr soll er dann für etwa eine Stunde in der Arena auftreten. Er hält keine Rede, sondern führt ein Gespräch mit einem Moderator.

(dpa)