Aachen: Bagger beschädigt Signalkabel: Störung legt Bahn lahm

Aachen: Bagger beschädigt Signalkabel: Störung legt Bahn lahm

Am Montag kam es zu längeren Verzögerungen auf der Bahnstrecke zwischen Stolberg und Aachen. Teilweise fielen auch Züge aus, verkündete die Deutsche Bahn. Grund dafür war eine Panne bei Bauarbeiten.

Nach über vier Stunden bekam die Bahn eine Signalstörung auf der Strecke wieder in den Griff. Die Züge fuhren um 11.15 Uhr wieder auf der geplanten Strecke mit allen geplanten Halten. Trotzdem kam es bis zum Mittag weiterhin zu Verspätungen.

Ein Bagger war bei Bauarbeiten an der Strecke etwas über das Ziel hinausgeschossen und hatte ein Kabel beschädigt. Dadurch kam es zu Signalstörungen.

Betroffen waren die Linien RE1, RE9 und RB20. Die Züge im Streckenabschnitt hatten bis zu 40 Minuten Verspätung. Außerdem endeten Züge des RE9 aus Köln vorzeitig am Eschweiler Hauptbahnhof.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung