Bütgenbach: Badeunfall: Junger Mann offenbar ertrunken

Bütgenbach: Badeunfall: Junger Mann offenbar ertrunken

Im belgischen Bütgenbach ist am Montagabend ein junger Mann bei einem Badeunfall wahrscheinlich ertrunken. Den ganzen Abend war ein Großaufgebot an Rettungsdiensten im Einsatz, um nach dem Vermissten zu suchen — ohne Erfolg.

Medienberichten zufolge soll es sich bei dem jungen Mann um einen 22-jährigen Lütticher handeln. Nach Angaben der Polizei wollte er mit Freunden den Bütgenbacher See durchqueren. Auf halber Strecke soll er kehrt gemacht haben. Dann hörten Zeugen Hilferufe. Seither fehlt von dem Belgier jede Spur.

Die Feuerwehr war mit einem Boot und Tauchern im Einsatz, um nach dem Vermissten zu suchen. Belgische Medien berichteten, dass zu Beginn auch Hobbytaucher bei der Suche geholfen hätten. Auch ein Rettungshubschrauber wurde zum Unglücksort gerufen.

Einen Stunde nach den Hilferufen, gegen 20 Uhr, gab es praktisch keine Hoffnung mehr, den Mann lebend zu bergen. Trotzdem wurde die Suche fortgesetzt.

(red)