Aachen: Axtmörder zieht von Belgien nach Aachen

Aachen: Axtmörder zieht von Belgien nach Aachen

Der mutmaßliche Dreifachmörder Bruno W. aus Hombourg ist von Belgien nach Aachen umgezogen.

Das berichten belgische Medien. Die Aachener Polizei bestätigt lediglich, dass der heute 61-Jährige sich schon „seit geraumer Zeit” in der Städteregion aufhält.

Beamte hielten seit „Bekanntwerden des Aufenthalts im hiesigen Bereich” mit W. und den belgischen Ermittlungsbehörden engen Kontakt. Polizeiliche Maßnahmen seien ergriffen worden, die aus einsatztaktischen Gründen nicht näher bezeichnet werden könnten.

W. hat gestanden, im Oktober 2007 seine Frau und die beiden gemeinsamen Kinder im Haus der Familie in Hombourg mit einer Axt getötet zu haben. Im Mai erreichte sein Anwalt eine Freilassung aus der Untersuchungshaft. Der Prozess soll am 13. Februar 2012 in Lüttich beginnen.

Mehr von Aachener Zeitung