Köln: Autoknacker erbeuten mehr als 100.000 Euro

Köln: Autoknacker erbeuten mehr als 100.000 Euro

Unbekannte haben in Köln aus einem Sportwagen Goldbarren und -münzen im Wert von über 100.000 Euro gestohlen.

Dabei waren die Täter womöglich zunächst nur auf ein Navigationsgerät aus, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Nachdem der 79-jährige sein Auto in einem Parkhaus abgestellt hatte, verzichtete er darauf, das mobile Navigationsgerät von der Windschutzscheibe zu nehmen. Als der Senior anderthalb Stunden später zurückkehrte, war eine Seitenscheibe eingeschlagen.

Es fehlte nicht nur das Gerät, sondern auch eine schwarze Aktentasche, die der Mann auf dem Rücksitz liegengelassen hatte. Darin befanden sich die Goldstücke. Diese hatte er nach seinem Einkauf bei einer Bank abgeben wollen.

Mehr von Aachener Zeitung