Mönchengladbach: Autofahrer „fliegt” durch Verkehrsinsel und flüchtet

Mönchengladbach: Autofahrer „fliegt” durch Verkehrsinsel und flüchtet

Nach einer spektakulären Flugeinlage hat sich ein Autofahrer in Mönchengladbach aus dem Staub gemacht.

Der Unbekannte hatte am Montagnachmittag zunächst mit seinem Wagen das Auto einer Frau touchiert. Der Wagen sei über einen Gehweg am Berliner Platz gefahren und dann durch eine begrünte Mittelinsel „geflogen”, berichtete die Polizei am Dienstag. Schließlich fuhr das Auto über einen weiteren Gehweg und querte mehrere Fahrbahnen.

Der Fahrer flüchtete unerkannt. Die Autofahrerin überstand den Unfall ohne Blessuren. An ihrem Wagen entstand ein Sachschaden von rund 2500 Euro.