Aachen: Autobahnkreuz: Ab Freitag kommen die Stahlbetonträger

Aachen: Autobahnkreuz: Ab Freitag kommen die Stahlbetonträger

Der Neubau der Hauptbrücke im Autobahnkreuz Aachen soll am kommenden Wochenende ein großes Stück vorankommen. Insgesamt 18 Stahlverbundträger werden auf die bereits errichteten Brückenpfeiler aufgelegt, die auf diesem aktuellen Luftbild (Blickrichtung: Belgien) zu sehen sind.

Gefertigt wurde die Stahlkonstruktion nach Angaben des Landesbetriebs Straßenbau in einem Spezialunternehmen bei Görlitz. In Fulda wurden die Stahlträger mit Betonplatten verbunden. Am Wochenende dann werden die jeweils 56 Tonnen schweren und 38,5 Meter langen Träger zum Aachener Kreuz transportiert.

Während der Bauarbeiten müssen Teile des Autobahnkreuzes gesperrt werden. Der Landesbetrieb teilt mit, dass ab Freitagabend, 20 Uhr, bis Sonntag, 16 Uhr, die Verbindung von Aachen-Europaplatz und aus den Niederlanden in Richtung Düsseldorf gesperrt wird. Gleichzeitig wird nur eine Spur Richtung Köln zur Verfügung stehen. Eine zweite Sperrung folgt am Samstag, 20 Uhr, bis Montagnacht, 2 Uhr.

Dann werden die Fahrschleifen von Köln nach Belgien und von Belgien nach Aachen-Europaplatz und Richtung Niederlande gesperrt. In dieser Phase steht nur eine Fahrspur zur Durchfahrt von Köln nach Aachen zur Verfügung. Der Landesbetrieb empfiehlt, die schon länger eingerichtete Umleitung über die L240 von Alsdorf (A 44) nach Eschweiler-West (A4) und umgekehrt zu nutzen.

Mehr von Aachener Zeitung