Leverkusen: Autobahn nach Lkw-Karambolage stundenlang gesperrt

Leverkusen: Autobahn nach Lkw-Karambolage stundenlang gesperrt

Eine Lkw-Karambolage hat am Mittwoch für erhebliche Verkehrsbehinderungen auf der A 3 gesorgt. Am späten Mittag war ein Lastwagen bei Leverkusen auf einen anderen Lkw aufgefahren.

Der Lastwagen hatte offenbar ein Stauende zu spät bemerkt, wie die Polizei erklärte. Auf die beiden Lkw fuhr ein weiterer 40-Tonner auf. Der Fahrer des dritten Lasters wurde dabei eingeklemmt und konnte erst nach einer Stunde von der Feuerwehr befreit werden. Er kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus.

Nach bisherigen Ermittlungen seien insgesamt fünf Lkw und ein Auto in den Unfall verwickelt gewesen, sagte eine Polizeisprecherin. Zwei weitere Menschen seien leicht verletzt worden. Die Autobahn in Richtung Frankfurt sollte wegen der Aufräumarbeiten erst am Abend wieder freigegeben werden. Auch in der Gegenrichtung war eine Fahrspur stundenlang gesperrt, weil sich die Ladung der Lkw über die Fahrbahn verteilt hatte.

Mehr von Aachener Zeitung