Titz: Autobahn 61 gleich zweimal gesperrt

Titz: Autobahn 61 gleich zweimal gesperrt

Die Autobahn 61 wird am Wochenende zwischen dem Autobahnkreuz Jackerath und Bergheim sowie zwischen Mönchengladbach-Rheydt und -Holt in beiden Richtungen voll gesperrt. Autofahrer müssen sich auf entsprechende Behinderungen gefasst machen, Umleitungen sind ausgeschildert.

Wie der Landesbetrieb Straßen.NRW am Mittwoch mitteilte, tritt die Sperrung am Freitag, 10. Oktober, um 22 Uhr in Kraft. Sie dauert bis Sonntag, 12. Oktoberk, 20 Uhr.

Die Umleitung von Bergheim kommend verläuft ab der Anschlussstelle Bergheim über die Bundesstraße 55 und ab der Anschlussstelle Jülich-Ost über die A44. Sie ist als Bedarfsumleitung U57 ausgeschildert.

Von Mönchengladbach kommend verläuft die Umleitung über die A44 bis zur Anschlussstelle Jülich-Ost und weiter über die B55 bis zur Anschlussstelle Bergheim. Sie ist als Bedarfsumleitung U46 ausgeschildert. Von der Anschlussstelle Bedburg ist es jedoch möglich, in Richtung Koblenz auf die A61 aufzufahren.

Grund der Sperrung ist der Abbau des so genannten „Leergerüstes“, einer Hilfskonstruktion zum Bau einer neuen Brücke im Autobahnkreuz Jackerath. Gleichzeitig werden beschädigte Fahrbahnbetonplatten saniert.

Zudem wird die A61 zwischen Mönchengladbach-Rheydt und -Holt am Sonntag, 12. Oktober, von 5 bis 10 Uhr in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. Grund sind dort nach Angaben der Bezirksregierung Düsseldorf Arbeiten zur Erweiterung des RWE-Hochspannungsnetzes. Umleitungen sind auch dort ausgeschildert.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung