Euskirchen: Auto rammt Fußgänger: Drei Verletzte in Euskirchen

Euskirchen: Auto rammt Fußgänger: Drei Verletzte in Euskirchen

Am Montagnachmittag wurde ein Mann aus Euskirchen von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt. Ein 83-jährige Autofahrer hatte laut Angaben seines Beifahrers wohl das Bremspedal mit dem Gaspedal verwechselt und sei so über den Fußgängerweg hinweg gegen ein Haus geprallt. Beide Fahrzeuginsassen wurden ebenfalls verletzt.

Am Montag gegen 14 Uhr wollte der 83-jährige Euskirchener von einem Parkplatz gegenüber des Seniorenheims „Haus Veybach“ auf die Jean-Spessard-Straße auffahren. Er hielt dazu an der Schranke des Parkplatzes an. Ein 29-jährige Mann wollte vorne am Auto vorbei in Richtung Kölner Straße gehen, als es zum Unfall kam.

Laut Polizeibericht fuhr der der Rentner los und erfasste den Mann, der dadurch zu Boden geschleudert und schwer verletzt wurde. Das Auto fuhr anschließend unkontrolliert über die Jean-Spessard-Straße und prallte gegen die Wand des „Hauses Veybach“, wobei sich der Fahrer schwer und sein 54-jähriger Beifahrer leicht verletzte.

Die genaue Unfallursache ist noch nicht geklärt, allerdings geht der Beifahrer davon aus, dass der Euskirchener das Brems- und Gaspedal verwechselte und somit ungewollt beschleunigte.

An der Fassade des Gebäudes sowie am Auto entstand ein Sachschaden. Die Verletzten wurden mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung