Schleiden/Simmerath: Auto fährt in Reitergruppe: Vier Verletzte

Schleiden/Simmerath: Auto fährt in Reitergruppe: Vier Verletzte

Ein 77-jähriger Autofahrer ist am Mittwochabend in Schleiden mit seinem Wagen in eine Gruppe Reiter gefahren. Der Mann hatte die acht Reiter und Pferde offenbar zu spät erkannt.

Nach Angaben der Polizei war der Mann aus Simmerath gegen 17.20 Uhr auf der Bundesstraße 226 unterwegs gewesen, als die acht Reiter die Straße von links nach rechts überquerten. Der 77-Jährige erkannte die Gruppe offenbar zu spät und fuhr in sie hinein.

Bei der Kollision wurden drei Frauen und ein Mann leicht verletzt. Alle gaben an, selbstständig einen Arzt aufsuchen zu wollen. Auch zwei Pferde wurden verletzt, eines musste in eine Tierklinik eingeliefert werden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung