Aachen: Ausreichend Hausärzte in der Region

Aachen: Ausreichend Hausärzte in der Region

Im nationalen Vergleich ist die Region gut mit Hausärzten versorgt. Das haben Recherchen von Spiegel Online ergeben. Den besten Versorgungsgrad hat Aachen mit 131,4 Prozent, den schlechtesten Versorgungsgrad Monschau mit 94,6 Prozent.

Der Versorgungsgrad berechnet sich aus dem Verhältnis von Hausarzt zu Einwohner. Laut des Gemeinsamen Bundesauschusses sollte für eine gute Versorgung ein Arzt auf 1671 Einwohner kommen. Unterversorgung gilt für die Krankenkassen dann, wenn der Wert bei weniger als 90 Prozent liegt.

In ganz Deutschland sind nach dieser Berechnung elf von 894 Planungsbereichen unterversorgt. Am schlechtesten schneidet dabei Ansbach in Bayern mit 56,7 Prozent ab, am besten der Bereich Westerland auf Sylt mit 186,8 Prozent.

An den Berechnungen der Krankenkassen zum Versorgungsgrad gibt es allerdings auch Kritik. Deshalb hat zum Beispiel die Bertelsmann-Stiftung einen eigenen Index ermittelt, nach dem die Zahl der unterversorgten Bereiche in Deutschland achtmal so hoch ist, wie nach den Berechnungen der Krankenkassen.

(vab)
Mehr von Aachener Zeitung