1. Region

Düsseldorf: Ausländerzahl in NRW stieg 2017 auf neuen Rekordwert

Kostenpflichtiger Inhalt: Düsseldorf : Ausländerzahl in NRW stieg 2017 auf neuen Rekordwert

In Nordrhein-Westfalen leben so viele Ausländer wie noch nie. Im Jahr 2017 stieg die Zahl der Ausländer um gut 59.000 auf 2,57 Millionen Menschen - ein Zuwachs von 2,4 Prozent. Den größten Zuwachs gab es bei Syrern (plus 16.300), gefolgt von Rumänen und Bulgaren, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte.

erJde ewzeit sAäruendl in WNR blet ochns os ealng tlushdenac,D ssda er dei nbüirgrEuneg teangenrab nne.tök

tiM eemni eAilnt vno pnkpa neier hlenba inoMlli 49.07()06 ehesMnnc nsdi die üneTkr ide röteßg erpupG tuner den cc,i-teDhsnutehN tgolegf nov eolPn (216 2)00 dun ltIenarine (044)..110 öKln its las Wthoron edlotatinril sdnroebse fgrateg bie hcishtceuDe:-tNn tFas 0.00320 udn idatm rehaänndn reedj tnezhe sAulredän ni WRN tonwhe ednE 2160 in red ttonndlMasiiel am inR.he

ebAr uhca sfta ella readenn nmmeoKnu hätetn heswuZäc etrievehncz: 48 rde 35 eädStt und esreiK eds sdnLae tnitesrregier herm dlueräA,ns ewi dei deBhreö lt.mtiitee