Kerpen: Aus Wut: Frau rammt absichtlich ein geparktes Auto

Kerpen: Aus Wut: Frau rammt absichtlich ein geparktes Auto

Weil sie sich über ein auf ihrem Hof geparktes Auto ärgerte, hat eine Autofahrerin in Kerpen absichtlich Gas gegeben und das abgestellte Fahrzeug gerammt. Der Besitzer rief die Polizei.

Wie die Polizei im Rhein-Erft-Kreis am Montag mitteilte, ereignete sich der bizarre Vorfall am Samstagabend auf einem Hof an der Brahmsstraße. Auf ihm sind Mietparkplätze für die Anwohner der umliegenden Häuser angelegt.

Gegen 22.10 Uhr setzte ein 35-jähriger Autofahrer seinen Wagen aus einer Parklücke zurück und stellte ihn mittig auf dem Hof ab. Dies ärgerte eine 43-jährige Anwohnerin derartig, dass sie mit ihrem Auto absichtlich rückwärts gegen den anderen Wagen krachte.

Im folgenden - vermutlich nicht gerade sachlichen - Gespräch bemerkte der Fahrer des gerammten Autos Alkoholgeruch bei der Frau und rief über den Notruf 110 die Polizei herbei.

Die alarmierten Beamten ließen die Frau in ein Alkoholmessgerät pusten - es zeigte tatsächlich stolze 1,96 Promille an. Der Abend endete für die streitlustige Dame auf dem Revier, wo ihr ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, der Führerschein der 43-Jährigen einbehalten. Immerhin: Verletzt wurde bei dem ungewöhnlichen Zusammenstoß niemand.

(red/pol)