1. Region

Köln: Aus Kritik gelernt: Neue Konzepte für Köln

Köln : Aus Kritik gelernt: Neue Konzepte für Köln

Nach dem Wirbel um den Kölner Dom als gefährdetes Unesco-Kulturerbe und den gekippten Hochhausplänen für die rechte Rheinseite liegen nun drei neue Konzepte für die Stadtentwicklung vor.

„Nach dem Abschied von den Hochhäusern ist nun kein Vorschlag höher als 60 Meter”, sagte der Kölner Baudezernent Bernd Streitberger.

Zuvor waren in einem Wettbewerb von Stadtplanungsbüros in Köln, Rotterdam und Darmstadt Entwürfe vorgelegt worden. Diese würden in vier Wochen dem Stadtentwicklungsausschuss vorgelegt.

„Im Juli soll dann das favorisierte Konzept der Unesco vorgestellt werden”, sagte Streitberger. Bei den Entwürfen gehe es darum, ein „lebendiges Stadtviertel zu entwickeln, das die Bereiche Büro und Wohnen verbindet”.