Aachen/Kerpen: Auf der A4 hat es dreimal gekracht

Aachen/Kerpen: Auf der A4 hat es dreimal gekracht

Auf der Autobahn 4 hat es innerhalb kürzester Zeit gleich dreimal gekracht. Es kam zu langen Staus am Kreuz Aachen und am Kreuz Kerpen. Mittlerweile sind alle Unfallstellen geräumt.

Der erste der drei Unfälle ereignete sich gegen 6.30 Uhr am Kreuz Aachen in Fahrtrichtung Heerlen. Auf der Abbiegespur nach Lüttich stießen ein Lastwagen und ein Auto zusammen. Es wurde zwar niemand verletzt, aber die Fahrzeuge blockierten eine Fahrbahn, sind fahruntüchtig und mussten abgeschleppt werden. Der Verkehr wurde daran vorbeigeleitet. Es staute sich bis zur Raststätte Aachener Land.

Am Kreuz Kerpen kam es gegen 7 Uhr zu zwei Unfällen — beide in Fahrtrichtung Köln. Einmal stieß ein Motorradfahrer mit einem Auto zusammen; der Fahrer hatte Glück, er blieb unverletzt. Im zweiten Fall kollidierten zwei Autos. Auch hierbei entstand nur Sachschaden. Die Fahrzeuge blockierten den linken Fahrstreifen. Es staute sich bis zur Abfahrt Elsdorf.

Mittlerweile ist die Autobahn wieder frei.

(red)