Region: Auf den Gewitter-Dienstag folgt ein Sommer-Mittwoch

Region : Auf den Gewitter-Dienstag folgt ein Sommer-Mittwoch

Im Raum Aachen wird am Mittwoch der schönste Tag der Woche erwartet. Mit Temperaturen bis 25 Grad zeige sich der August noch einmal von seiner sommerlichen Seite, so Bodo Friedrich von der privaten Wetterstation Eifelwetter.de. Am Dienstag soll es zwar ein Stück wärmer werden, allerdings mit reichlich Nässe - schon am Morgen fielen die ersten Tropfen.

Überall in Nordrhein-Westfalen ist es mit den Sommergefühlen am Mittag schon wieder vorbei, wenn von Westen her zunehmend Schauer und kräftige Gewitter aufkommen sollen. Im Laufe des Nachmittags und des Abends breiten sich die Gewitter ostwärts aus und es muss mit Hagel, Starkregen und teils schweren Sturmböen gerechnet werden.

Rund um Aachen könne es zu „unwetterartigen Entwicklungen” kommen. „Gegen 22 Uhr müsste es sich bei uns allerdings wieder beruhigt haben”, sagt „Eifelwetter”-Betreiber Friedrich.

Für den Mittwoch kündigte der Deutsche Wetterdienst bei einem Gemisch aus Wolken und Sonne noch maximal 25 Grad an - das bestätigt auch Friedrich: „Das wird aber wohl nur eine Eintagsfliege sein.” Ab Donnerstag ist es dann schon wieder vorbei mit dem Sommerwetter. Die Temperaturen sollen weiter in Richtung 20-Grad-Grenze rutschen. Auch am Wochenende müsse weiter mit unbeständigem Wetter, Schauern und Wind gerechnet werden.

Das Badewetter möchte Friedrich für dieses Jahr allerdings noch nicht komplett abschreiben: „Der Spätsommer sollte, wenn alles gut für uns läuft, noch einmal schön werden.”

(tys/dpa)