Düsseldorf: Armin Laschet besucht Israel und trifft Benjamin Netanjahu

Düsseldorf : Armin Laschet besucht Israel und trifft Benjamin Netanjahu

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) fliegt am Dienstagabend zu politischen und wirtschaftlichen Gesprächen nach Israel. Es ist der erste Israel-Besuch Laschets in seiner Funktion als NRW-Regierungschef.

Nach der Ankunft am späten Abend beginnt das offizielle Besuchsprogramm am Mittwoch. Gleich zum Auftakt soll Laschet vom israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu in dessen Amtssitz in Jerusalem empfangen werden. Anschließend besucht Laschet zusammen mit Landtagspräsident André Kuper (CDU) die Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem und legt dort einen Kranz nieder.

Laschet bleibt bis Donnerstag in Israel. Ein Besuch in den Palästinensergebieten ist nicht geplant. Laschet wolle das besondere Verhältnis zwischen NRW und Israel unterstreichen und ein „klares Signal” gegen Radikalismus und Antisemitismus setzen, hieß es dazu in Düsseldorf.

Der NRW-Regierungschef besucht auch ein Wissenschaftsinstitut, das Hauptquartier der israelischen Streitkräfte und einen Luftfahrtkonzern. Thema ist unter anderem die zivile Anwendung militärischer Forschung etwa zur Prävention von Cyberattacken radikaler Islamisten.

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung