Eupen: Arbeitsunfall: 46-jähriger Belgier lebensgefährlich verletzt

Eupen: Arbeitsunfall: 46-jähriger Belgier lebensgefährlich verletzt

Ein 46-jähriger Mann aus Welkenraedt hat sich bei einem schweren Arbeitsunfall am Freitagnachmittag lebensgefährliche Verletzungen zugezogen.

Berichten des belgischen Nachrichtenportal „BRF” zufolge, arbeitete der Mann an einem Neubau in Eupen in sechs Metern Höhe. Aus bislang ungeklärter Ursache stürtzte der Arbeiter dabei in die Tiefe und verletzte sich lebensgefährlich.

Laut Informationen der Zeitung „Grenzecho” war der 46-Jährige - als die Not- und Rettungsdienste am Unfallort eintrafen - zunächst noch bei Bewusstsein.

Als er dann für den Transport ins Krankenhaus vorbereitet werden sollte, erlitt er eine Schockreaktion, was auf schwere innere Verletzungen hindeutet. Das Opfer wurde daraufhin mit dem Rettungshubschrauber aus Bra-sur-Lienne in die Lütticher Universitätsklinik geflogen.

Mehr von Aachener Zeitung