Düsseldorf: Anstieg der antisemitischen Straftaten in NRW um neun Prozent

Düsseldorf: Anstieg der antisemitischen Straftaten in NRW um neun Prozent

Die Zahl der antisemitischen Straftaten in Nordrhein-Westfalen ist laut Verfassungsschutzbericht gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichneten die Behörden eine Zunahme um neun Prozent auf 324 Straftaten. 91 Prozent dieser Taten werden Rechtsradikalen zugeordnet.

<

p class="text">

Der Löwenanteil von 200 Straftaten entfällt auf Volksverhetzung. Die antisemitischen Gewalttaten verdreifachten sich sogar - allerdings auf niedrigem Niveau von zwei auf sechs Taten.

(dpa)