1. Region

Köln/Düsseldorf: Als Gefährder eingestufter Islamist in die Türkei abgeschoben

Kostenpflichtiger Inhalt: Köln/Düsseldorf : Als Gefährder eingestufter Islamist in die Türkei abgeschoben

Ein als islamistischer Gefährder eingestufter Türke ist in Köln festgenommen und anschließend abgeschoben worden. Das bestätigte die NRW-Landesregierung am Donnerstag. Der 28-Jährige sei mit einem Flugzeug von Frankfurt nach Istanbul gebracht worden. Der „Spiegel” hatte zuerst berichtet.

erD ni Dhasldnectu reneogbe Trüke dstna sumenzma mti seäsccrhensidenhi etsinmsaIl vro .icetGrh Im bDeremez raw er in Bhwusrigecan vmo egtrodin hgeLcdrniat nwege Bilfehei urz ueroeVrtginb rieen erswench nhfrdntdasgeteäeas twltaaGet uz neeim arJh Hatf auf ehuBnrgäw ltetrieruv n.droew atuL dem itUrel tathe er icsh itm edm Imlensiast udn ättrptHeua Shaacs L. übre Acnpnelshsagäl utuesghaa.sct

rWi„ newrde rwiete mit enall eetrhinclch ietMlnt engge rehfdäGer ndu nrllieiKme roeg,v”nhe tkiünedg nsWiNültrRhFicn-igestml hmoaicJ mStap D()PF .an riW„ nöenntk hcon mher renrcheie, nwen erd Bdun erbesse nucmnümfküserabghRok cßheanleibs ö.tenkn ttaSt gmiraker cShepür erteraw ich iher onv roHts freeohSe mher n.eat”T