Düsseldorf: Alarm am Düsseldorfer Airport: Verdächtiger Gegenstand gefunden

Düsseldorf: Alarm am Düsseldorfer Airport: Verdächtiger Gegenstand gefunden

Am Mittwochmorgen sorgte ein verlassener Karton am Düsseldorfer Flughafen für Aufregung. Die Zufahrt der A44 Richtung Flughafen war zwischen acht und neun Uhr gesperrt. Inzwischen liegt eine Entwarnung vor.

Gegen acht Uhr wurde der Bundespolizei der verdächtige Karton vor dem Terminalgebäude des Flughafens gemeldet. Wie der WDR berichtete, sperrte die Polizei das Gelände daraufhin weiträumig ab und untersuchte den Gegenstand mit einem Röntgenroboter. Anschließend haben die Beamten den Karton mit einer Wasserkanone geöffnet. Um 8.55 Uhr konnte Entwarnung geben werden.

Laut Pressesprecher des Düsseldorfer Flughafens war der Flugbetrieb durch den Polizeieinsatz nicht beeinträchtigt. Alle Flüge seien nach Plan gestartet und gelandet. Für den Zeitraum des Polizeieinsatzes waren unter anderem die Flughafenbahn „SkyTrain”, die S-Bahnhaltestelle, sowie die Anschlussstellen zur A44 in beide Richtungen gesperrt.

Über den Inhalt des Gepäckstücks und dessen Eigentümer wurde zunächst nichts bekannt. Es kam während der Sperrung zu Rückstaus auf der A44.

(red/dpa)
Mehr von Aachener Zeitung