Kerpen: Aktivisten stoppen Hambachbahn

Kerpen: Aktivisten stoppen Hambachbahn

Fünf Aktivisten, die gegen den Kohleabbau demonstrieren, haben am späten Freitagnachmittag die Hambachbahn lahmgelegt. Nach Angaben der Polizei gelang es den Aktivisten durch einen Kurzschluss die Bahn in der Nähe von Kerpen-Manheim zu stoppen.

Als der Zug zum Stillstand gekommen war, legten sich je zwei Aktivisten vor und hinter die Bahn, so dass der Zug seine Fahrt nicht fortsetzen konnte. Anschließend ketteten sie sich ans Gleisbett. Die Polizei musste ausrücken, um die Einsatzstelle zu sichern. Erst am späten Abend wurden die Aktivisten mit schwerem Gerät aus dem Gleisbett befreit.

Nach Angaben der Polizei hatten sich die Aktivisten selbst nicht mehr befreien können. Verletzt wurde bei der Aktion niemand. Die Hambachbahn transportiert Braunkohle aus dem Tagebau Hambach in die nahe gelegenen Braunkohlekraftwerke von Niederaußem.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung