Köln: Aggressiver Mann tritt Sanitäter ins Gesicht

Köln: Aggressiver Mann tritt Sanitäter ins Gesicht

Ein aggressiver Mann hat in der Kölner Innenstadt einem Sanitäter ins Gesicht getreten und Polizisten beschimpft. Zuvor hatten sich die Einsatzkräfte um den schlafenden Wohnungslosen kümmern wollen, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Zeugen hatten Zeugen die Polizei am Donnerstagabend alarmiert, da sich der scheinbar hilflose Mann schlafend in der Nähe der Straßenbahnhaltestelle am Neumarkt lag. Nachdem sie den Mann gegen 20 Uhr nach mehreren Versuchen geweckt hatten, habe dieser die Beamten beleidigt und bedrohte sie mit der geballten Faust. Zur Sicherheit wurden dem Mann Handschellen angelegt, heißt es im Polizeibericht. Zudem bespuckte er einen 23-jährigen Rettungsassistenten.

Als er zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen werden sollte, trat er einem weiteren Rettungsassistenten ins Gesicht und wurde daraufhin endgültig festgenommen.

Einem 23 Jahre alten Rettungsassistenten trat er ins Gesicht und bespuckte dessen Kollegen. Der 23-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei nahm den aufgebrachten 36-Jährigen, der vermutlich unter Drogeneinfluss stand, fest. Der bereits mehrfach auffällig gewordene Mann bekam eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung.

(dpa)