Aachen: Afghanen geben sich als Finnen aus

Aachen: Afghanen geben sich als Finnen aus

Zwei 15 und 16 Jahre alte Afghanen haben sich als ältere Finnen ausgegeben. Sie wurden von der Bundespolizei in der Nähe des alten Grenzüberganges Aachen-Lichtenbusch an der Weiterreise gehindert.

Zuvor waren die beiden Afghanen mit einer europaweit verkehrenden Buslinie von Paris über Brüssel nach Deutschland eingereist. Bei einer Kontrolle legten sie den Beamten finnische Ausweise vor, die sich im nachhinein als Totalfälschungen heraustellten.

Wie sich in den späteren Vernehmungen ebenfalls herausstellte, war auch das vorgegebene Alter der beiden Personen, das stark abgeändert wurde, nur Schein. Gegen die 15 und 16 Jahre alten Jugendlichen wurden Strafanzeigen wegen Urkundenfälschung und ausländerrechtlicher Verstöße erstattet. Nach den Vernehmungen wurden sie dem Jugendamt Aachen übergeben.

Mehr von Aachener Zeitung