Kerpen: Älteres Ehepaar in Kerpen brutal überfallen

Kerpen: Älteres Ehepaar in Kerpen brutal überfallen

Ein älteres Ehepaar ist am Sonntagabend in seiner Wohnung in Kerpen (Rhein-Erft-Kreis) Opfer eines brutalen Raubüberfalls geworden.

Zwei Unbekannte schlugen nach Polizeiangaben auf den 73-jährigen Mann und seine 69-jährige Ehefrau ein und raubten anschließend Schmuck sowie Bargeld. Anschließend konnten die Täter unerkannt fliehen.

Das Ehepaar war von einem Sonntagsausflug zurückgekehrt, als es an der Tür der Wohnung des Paares in einem Zweifamilienhaus klingelte. Als die Frau öffnete, bedrohte einer der Männer sie mit einem langen, gebogenen Messer und schlug sofort auf sie ein. Der zweite Mann rannte in den ersten Stock und attackierte den Ehemann mit einer kurzen Eisenstange.

Beide Täter durchsuchten die Wohnung nach Schmuck und Bargeld. Der 69-Jährigen nahmen sie drei Ringe vom Finger. Danach fesselten die Täter ihre Opfer und flohen in unbekannte Richtung.

Das Ehepaar konnte sich kurze Zeit später befreien und die Polizei verständigen. Der Mann und die Frau mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Mehr von Aachener Zeitung