Köln/Bonn: Acht Kilogramm Marihuana zwischen Babywindeln versteckt

Köln/Bonn: Acht Kilogramm Marihuana zwischen Babywindeln versteckt

Zöllner haben am Flughafen Köln/Bonn zwischen Einwegwindeln acht Kilogramm Marihuana entdeckt.

Wie das Hauptzollamt Köln am Montag mitteile, wurde die ungewöhnliche Fracht am Sonntag bei der Kontrolle eines Postpaketes entdeckt. Die Sendung stammte aus dem Kongo und sollte nach China ausgeliefert werden.

Die Drogen haben einen Straßenverkaufswert von rund 30.000 Euro. Das Rauschgift wurde beschlagnahmt und soll demnächst vernichtet werden.

Mehr von Aachener Zeitung