Aachen: Aachener Bistum nach Papstaufruf: Sind aktiv

Aachen : Aachener Bistum nach Papstaufruf: Sind aktiv

Nach dem Papst-Aufruf zu mehr Solidarität mit Flüchtlingen hat das Bistum Aachen am Montag auf seine Initiativen verwiesen. Bischof Heinrich Mussinghoff appelliere bei jeder Gelegenheit, Wohnraum für Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen.

Außerdem habe das Bistum in diesem Jahr zusätzlich 3,6 Millionen Euro für Flüchtlingshilfe zur Verfügung gestellt. Davon könnten die Pfarrgemeinden eine Million in Anspruch nehmen, um geeigneten Wohnraum zur Unterbringung von Flüchtlingen zu schaffen.

Viele Pfarreien im Bistum stellten ehemalige Pfarrhäuser, Wohnungen und Häuser zur Verfügung, auch ohne Unterstützung des Bistums. Darum habe das Bistum auch keinen genauen Überblick. Bekannt seien 220 Flüchtlinge, die in von der Kirche zur Verfügung gestellten Räumen untergebracht seien.

Papst Franziskus hatte am Sonntag in Rom Pfarreien, religiöse Gemeinschaften, Klöster und Wallfahrtsorte in ganz Europa aufgerufen, eine Flüchtlingsfamilie aufzunehmen.

(dpa)