Aachen: A44 seit 5.30 Uhr wieder frei

Aachen: A44 seit 5.30 Uhr wieder frei

Die nach einem LKW-Unfall zwischen dem Kreuz Aachen und der Anschlussstelle Aachen-Brand für Stunden gesperrte A44 ist erst am Mittwochmorgen gegen 5.30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben worden. Am Dienstagnachmittag war ein Tanklastzug mit 30.000 Litern Heizöl verunglückt. Der Fahrer wurde dabei schwer verletzt.

Der Tanklastzug war bei dem Unfall aufs Dach gestürzt. Die Bergung gestaltete sich nach Angaben der Einsatzkräfte vor Ort sehr kompliziert (siehe Video).

Der Inhalt des Tankanhängers musste abgepumpt werden. Feuerwehr und Polizei waren im Großeinsatz, um ein Auslaufen zu verhindern. In der Nähe der Unfallstelle befindet sich ein Wasserschutzgebiet. Offenbar ist aber nur ein geringer Teil des Kraftstoffs ausgelaufen.

Im Kreuz Aachen kam es bis in die Nacht hinein zu erheblichen Rückstaus auf der A4 und der A544. Dort wie auch auf der A44 mussten Autofahrer teilweise mehrere Stunden warten, bis es weiterging. Auch in der Aachener Innenstadt waren die Auswirkungen der Sperrung zeitweise zu spüren - das Verkehrsaufkommen war deutlich erhöht.

Mehr von Aachener Zeitung