Merzenich: A4 Richtung Aachen nach tödlichem Unfall zeitweise gesperrt

Merzenich : A4 Richtung Aachen nach tödlichem Unfall zeitweise gesperrt

Auf der Autobahn 4 ist es in der Nacht zu einem tödlichen Unfall gekommen. Gegen 1.30 Uhr rückte die Polizei zwischen Elsdorf und Merzenich zum Einsatz aus, vorbeifahrende Autofahrer hatten ein total zerstörtes Auto entdeckt, das unter der Leitplanke verkeilt war.

Darin saß ein bislang nicht identifizierter Mann mit tödlichen Verletzungen. Das teilte die Polizei auf Nachfrage mit. Unfallzeugen gebe es keine.

Wie es zu dem Unfall gekommen ist, ist noch nicht abschließend geklärt. Vermutlich aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit sei der Wagen des Mannes von der Straße abgekommen und gegen eine Betontrennwand geprallt, wie die Polizei mitteilte. Daraufhin sei der Wagen weitergeschleudert worden und erst an der Schutzplanke auf der anderen Seite zum Stehen gekommen. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Aufräumarbeiten dauerten bis ungefähr 8.30 Uhr an, wie die Polizei weiter mitteilte. Bis dahin war die Autobahn noch vollständig gesperrt. Inzwischen ist die Vollsperrung aufgehoben, dennoch kommt es noch zu Verzögerungen.

(red)
Mehr von Aachener Zeitung