Aachen: A4: Am Stauende prallt ein Sattelzug auf einen Lastwagen

Aachen: A4: Am Stauende prallt ein Sattelzug auf einen Lastwagen

Bei einem Unfall auf der auf der Bundesautobahn 4 zwischen der Anschlussstelle Aachen-Laurensberg und Aachen-Zentrum ist am Donnerstag ein Mann verletzt worden. Nach Mitteilung der Autobahnpolizei war ein Sattelzug auf einen Lastwagen aufgefahren.

Ursächlich war wohl ein Stau, der sich gegen 16.45 Uhr auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Köln gebildet hatte. Nach ersten Ermittlungen fuhr ein 37-jähriger Sattelzugfahrer aus bislang unbekannten Gründen auf einen Lkw aus Rumänien auf.

Keine Lebensgefahr

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Beifahrer der Sattelzugmaschine in dem Führerhaus eingeklemmt. Er konnte durch die Feuerwehr schnell befreit werden und wurde von einem Notarzt am Unfallort versorgt. Anschließend wurde der Mann mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht. Es besteht nach Angaben der Autobahnpolizei keine Lebensgefahr. Der Fahrer des Sattelzuges wurde zur Beobachtung in eine Klinik gebracht. Der 46-Jährige Fahrer des Lastwagens, auf den der Sattelzug aufgefahren war, blieb unverletzt.

Nicht mehr fahrbereit

Während dessen Laster nach dem Unfall noch fahrbereit war, musste der Sattelzug abgeschleppt werden. Dazu wurde der Verkehr zurzeit einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die Bergung des verunglückten Sattelzuges zog sich bis in die Abendstunden hin.

Während der Unfallaufnahme wurde die Anschlussstelle Aachen-Laurensberg bis 18.15 Uhr gesperrt. Auf der Autobahn 4 staute sich der Verkehr in Fahrtrichtung Köln auf eine Länge von etwa vier Kilometern.

Mehr von Aachener Zeitung