1. Region

Ministerium: 86 Menschen wurden im Wahlkampf Opfer von Straftaten

Ministerium : 86 Menschen wurden im Wahlkampf Opfer von Straftaten

Die Polizei in NRW hat im vergangenen Jahr 86 Straftaten erfasst, bei denen Parteimitglieder oder -vertreter im Bundestagswahlkampf Opfer wurden.

Meistens ging es um Beleidigung, Bedrohung oder Körperverletzung. Das geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD im Landtag hervor.

Demnach wurden auch 774 Fälle von Attacken gegen Wahlplakate gezählt. Von 28 Angriffen auf Parteigebäude oder Parteieinrichtungen im Jahr 2021 wurde bei drei Fällen ein Zusammenhang zur Bundestagswahl gesehen.

Da die Zahlen vorläufig sind, zog das Innenministerium noch keinen Vergleich zur vorigen Bundestagswahl. Bei den 86 Straftaten gegen Wahlkämpfer konnten in 26 Fällen Tatverdächtige ermittelt werden.

(dpa)