Aachen: 80 Fahrer bei „Rund um Dom und Rathaus”

Aachen: 80 Fahrer bei „Rund um Dom und Rathaus”

Die schmalen Rennreifen springen über das unebene Kopfsteinpflaster, die harten Schläge lassen die Ketten beinahe von den Zahnrädern springen. Mit vor Anstrengung verzerrten Gesichtern quälen sich die Teilnehmer des Radrennens „Rund um Dom und Rathaus” den Büchel hoch in Richtung Markt.

Wegen dieser ungewöhnlich starken Steigung und dem harten und unregelmäßigen Untergrund zählt das Traditionsrennen zu einem der härtesten.

Trotzdem haben sich auch in diesem Jahr über 80 Fahrer für die 36. Auflage des Radrennens gemeldet, schließlich ist die Atmosphäre vor bis zu 6000 Zuschauern in der Altstadt einmalig. Trotz dem ein oder anderen Donnergrummeln blieb es auch während dem Hauptrennen der Elitefahrer über 72 Kilometern trocken. 44 Runden auf der 900 Meter langen Strecke drehten am späten Nachmittag die Senioren.

In der Altersklasse Senioren 2 siegte Rainer Beckers vor Ralf Dick und Viktor Slavik, während in der Gruppe ab 51 Jürgen Neumann schneller war als Josef Meisen und Ralf Hedtmann.

Mehr von Aachener Zeitung