Hürth: 56-Jähriger verletzt Ehefrau mit Messer

Hürth: 56-Jähriger verletzt Ehefrau mit Messer

Mit Messerstichen hat am Dienstag in Hürth bei Köln ein 56-Jähriger seine Ehefrau schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, erschien der Mann am Morgen auf der Wache und erklärte, er habe seine von ihm getrenntlebende Frau getötet.

Die Beamten fanden die 54-Jährige schwer verletzt in ihrer Wohnung. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht, war aber nicht in Lebensgefahr.

Als Motiv habe der 56-Jährige unter anderem finanzielle Probleme genannt, hieß es. Er wurde wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes festgenommen.