Köln: 55-Jähriger verletzt Ehefrau und sich selbst lebensgefährlich

Köln: 55-Jähriger verletzt Ehefrau und sich selbst lebensgefährlich

Ein 55 Jahre alter Mann hat am Mittwoch vor einem Kölner Krankenhaus auf seine Frau (52) eingestochen und sie lebensgefährlich verletzt.

Anschließend flüchtete er in die Klinik, wo er sich lebensgefährliche Stichwunden zufügte, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Polizisten entdeckten den Mann in einem Treppenhaus.

Den Angaben zufolge schweben beide Ehepartner in akuter Lebensgefahr. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an.

Mehr von Aachener Zeitung