Düsseldorf: 42-Jährige auf offener Straße niedergestochen

Düsseldorf: 42-Jährige auf offener Straße niedergestochen

Eine 42 Jahre alte Frau ist am Freitagabend in Düsseldorf auf offener Straße niedergestochen worden. Sie starb wenig später im Krankenhaus. Die Polizei vermutet als Hintergrund eine Beziehungstat.

Der Täter hatte sich laut Zeugen mit der Frau in arabischer Sprache unterhalten und ihr kurz darauf ein Küchenmesser in den Leib gerammt. Dem Mann gelang die Flucht. Ein Anwohner hatte noch vergeblich versucht, ihn zu fassen.

Schon vor Wochen soll ein Mann in der Straße mit einem Bild in der Hand nach der Frau gefragt haben. Er sei vom Typ Nordafrikaner gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

Das Opfer selbst ist Deutsch-Marrokanierin. Die gebürtige Frankfurterin sei vor vier Monaten aus Spanien nach Düsseldorf gekommen und habe allein in einer städtischen Unterkunft gewohnt. Sie war verheiratet. Sie kam am Abend von einer Sprachenschule zurück.

Mehr von Aachener Zeitung