Düsseldorf: 4000 Firmen in NRW nehmen Krisenangebote in Anspruch

Düsseldorf: 4000 Firmen in NRW nehmen Krisenangebote in Anspruch

Wegen der Wirtschaftskrise haben mehr als 4000 kleine und mittlere Unternehmen in NRW seit Jahresbeginn die Kredit-, Bürgschafts- und Beratungsprogramme des Landes und des Bundes in Anspruch genommen.

Die NRW.Bank habe von Januar bis Ende Mai insgesamt 3467 Unternehmen mit Förder- und Kreditprodukten in Höhe von insgesamt rund 664 Millionen Euro ver­sorgt, teilte das Wirtschaftsministerium am Sonntag in Düsseldorf mit.

Die durchschnittliche Kredit- oder Fördersumme pro Betrieb lag damit bei knapp 200.000 Euro. Allein der NRW.Bank-Mittelstandskredit ist von 1426 Unternehmen nachgefragt worden, das Kreditvolumen beträgt rund 318 Millionen Euro. Damit liegt die durchschnittliche Kreditsumme pro Unternehmen bei etwas mehr als 220.000 Euro.

Beim Sonderprogramm der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) wurde ein Kredit­volumen von rund 311 Millionen Euro für 106 nordrhein-westfälische Unter­nehmen erreicht.

Bei den Bürgschaftsvergaben des Landes stan­den in den ersten fünf Monaten des Jahres 2009 kleine und mittlere Unternehmen im Vordergrund, insgesamt wurden 31 Landesbürg­schaften mit einem Volumen von rund 190 Millionen Euro vergeben, die durchschnittliche Bürgschaftshöhe lag damit bei 6,1 Millionen Euro. Insgesamt konnten durch die Landesbürgschaften laut Ministerium mehr als 6000 Arbeitsplätze gesichert und 26 neu geschaffen werden.